AMALTHEA Verlag        Kontakt        Impressum

 
 

  
www.georg-markus.at

   

Startseite

Veranstaltungen

Gesamtverzeichnis der Bücher

Die CDs

TV Sendungen

Im Radio

Preise und Auszeichnungen

Presse und prominente Stimmen

Links

> Wikipedia

> Amalthea Verlag

> Kurier

 
Die Enkel der Tante Jolesch

Es gibt sie, die Enkel der Tante Jolesch. Georg Markus lernte sie kennen und schrieb ihre besten Aussprüche und Anekdoten nieder, die den unvergessenen Geschichten Friedrich Torbergs in ihrem Witz und Esprit um nichts nachstehen. Die Nachfahren der Tante Jolesch wurden berühmte Schauspieler, Kabarettisten, Ärzte, Anwälte, Musiker und Schriftsteller - oder namenlose Käuze, die die Kunst der geistvollen Pointe ebenso beherrschen.

Auf dieser CD liest Georg Markus selbst einige seiner besten Geschichten. Als Gäste sind Otto Schenk, Teddy Podgorski, Gerhard Tötschinger, Felix Dvorak, Heinz Holecek und Marcel Prawy mit weiteren Jolesch-Anekdoten aus dem Buch von Georg Markus zu hören.

Die Aufnahmen mit Otto Schenk entstanden anlässlich der Buchpräsentation im November 2001, alle anderen Gastauftritte stammen aus einem Abend im Radio-Kulturhaus des ORF, der ebenso im November 2001 in Wien stattfand.


Johannes Heesters erzählt und singt

"Ich knüpfte manche zarte Bande"
"Man müßte Klavier spielen können"
"Da geh ich ins Maxim"
"Zigarettenlied"
"Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen"

Neben den musikalischen Darbietungen erzählt Johannes Heesters im Gespräch mit Georg Markus aus seinem erfüllten Künstlerleben. Aufgenommen wurde die CD im Dezember 2000 im ORF in Wien.


 

   Das aktuelle Buch

Fundstücke
Meine Entdeckungsreisen in die Geschichte

Amalthea Verlag Wien 2017
ISBN: 978-3990501047

Buch bestellen

   Kurzbeschreibung

Unbekannte Geschichten über bekannte Leute, denen Ungewöhnliches widerfuhr. Geschichten aus längst verloren geglaubten Tagebüchern, Briefen oder Testamenten, die Georg Markus zugespielt wurden. Geschichten, die von tragischen Schicksalen, kuriosen Ereignissen oder heimlichen Liebesaffären historischer Persönlichkeiten erzählen. So bekommen die Leser dieses Buches Einblick in das bisher unbekannte Tagebuch des letzten Adjutanten Kaiser Franz Josephs, in dem in berührender Weise das letzte Lebensjahr des Monarchen aus nächster Nähe geschildert wird. Ein weiteres - bisher ebenfalls unveröffentlichtes - Tagebuch vom engsten Vertrauten Kaiser Karls erzählt den aus intimer Sicht erlebten Untergang der Donaumonarchie. Georg Markus fand heraus, wie es kam, dass Goethes Enkelin Alma im Alter von nur 17 Jahren in Wien starb. Und er ging der pikanten Affäre einer anderen Alma - Mahler-Werfel - mit einem Wiener Priester nach, der beinahe Kardinal geworden wäre. In dem Buch wird der geheimen Liebe der legendären Anna Sacher mit dem verheirateten Gutsverwalter des Bankiers Rothschild aufgespürt. Und aus einem weiteren Dokument geht hervor, dass Helmut Qualtinger nach dem Krieg eine Villa in Währing beschlagnahmte (worauf er für drei Monate ins Gefängnis musste). Diese und viele andere Fundstücke präsentiert Georg Markus in seinem neuen, spannenden Buch.